Golfartikel || Impressum
** PLEASE DESCRIBE THIS IMAGE **
 
Golfschläger
Golfbälle
Golftrolley
Golfschuhe
Golfbags
Golfsets
Golfbücher
Golfhandschuhe
Golfreisen buchen
Golfbälle bedrucken
Golfartikel Werbung

Golfzubehör auf Golfartikel.org

Golf ist Sport für jedermann

Der Golfsport stand über Jahre hinweg unter einem sehr eigenwilligen Stern. So ist zweifellos zu behaupten, er hätte schon immer eine hohe Popularität genossen. Doch ging damit meist eine eher negative Konnotation einher. Das muntere Schlagen der Bälle wurde in erster Linie verwöhnten Snobs zugeschrieben, die sich selbst in ihrem elitären Sport auf die Schultern klopften. Befanden sich "Normalsterbliche" auf dem Feld, dann, laut Klischee, ausschließlich, um den feinen Herren ihre Gläser zu füllen oder den richtigen Schläger zu reichen. Erst im vergangenen Jahrzehnt scheint der Golfsport langsam aber sicher auch in der Mitte der Gesellschaft angelangt zu sein. Und selbst wenn es für viele überraschend klingen mag: Genau dort gehört er hin!

Golf ist spannend

Generell gilt Golf als relativ leicht zu erlernende Sportart. Schließlich müsse immerhin nichts anderes getan werden, als mit etwas Schwung auszuholen und den Ball in die Botanik zu schießen. Doch kommen diese Vorurteile oft von einem ganz bestimmten Menschenschlag: Nämlich einem, der es selbst noch nie gemacht hat! Ohne Präzision und eine Menge Übung ist es unmöglich, den Ball auf optimale Weise ins Loch zu buchsieren. Es kommt nicht ungefähr, dass selbst Profis immer wieder mit sich zu kämpfen haben, obwohl sie nur einen halben Meter vom Ziel entfernt sind. Stahlharte Nerven sind genauso wichtig wie absolute Ruhe, damit im entscheidenden Moment nicht der Ernstfall eintritt - und der Ball meterweit neben das Loch geschoben wird.

Golf ist leicht zu lernen

Wer selbst in den Golfsport einsteigen möchte, ist gut beraten, sich von Anfang an einen Trainer zu suchen. Natürlich kann man auch selbst an seiner Technik üben - doch Anfängerfehler gehören in den allermeisten Fällen dazu wie ungünstiger Wind bei der so wichtigen Entscheidung. Wie bei vielen anderen Sportarten gilt die Devise: Wer allein lernt, lernt doppelt. Denn meistens ist es viel schwerer, falsch gelernte Bewegungen wieder auszugleichen, als sie gleich unter professioneller Aufsicht richtig zu erlernen. Es reicht keineswegs, ohne genauen Plan aufs Feld zu ziehen, um ein paar Bälle durch die Gegend zu schlagen. Profis wissen um die Wichtigkeit der verschiedenen Schlagmöglichkeiten Bescheid und geben ihre Kenntnisse auf hochwertige Art weiter. Dabei ist es wichtig, verschiedenste Möglichkeiten durchzugehen, sonst steht bei Wettkämpfen schnell der Angstschweiß auf der Stirn, weil es unmöglich scheint, die Sandgrube samt Ball wieder verlassen zu können.

Die richtige Golfausrüstung ist wichtig

Ständig technisch perfekte Schläge zu liefern, verlangt selbst Profis so einiges ab. Noch wichtiger als ein qualifizierter Trainer ist beim Erlernen des Sports das richtige Golfzubehör. Die besten Fähigkeiten nützen wenig, wenn der Schläger falsch in der Hand liegt und einfach nicht an seinen Besitzer angepasst ist. Es hilft selten, mit dem günstigsten Equipment zu starten. Denn gerade Anfänger sollten nicht das Gefühl bekommen, dass billiges Golfzubehör ausreicht - und auf die Qualität achten! Der Lernerfolg ist auch von der Ausstattung abhängig, das Sparen an den falschen Enden verspricht wenig Erfolg.

Golfschläger ist nicht gleich Golfschläger

Hölzer, Eisen - der richtige Golfschläger gehört ohne Frage zu den wichtigsten Utensilien des Golfers. Da verwundert es nicht, dass einige Spieler bis zu zwei dutzend Schläger dabei haben, obwohl in der Regel viel weniger ausreichen. Nicht minder wichtig ist die richtige Anzahl an Golfbällen. Es empfiehlt sich, ständig Ersatz dabei zu haben. Gerade in dichtem Gras geht der Ball das ein oder andere Mal verloren und sollte im Notfall schnell ersetzt werden können. Das entsprechende Equipment ist ein wesentlicher Teil des bequemen Spiels. Ein Ausflug auf den Platz ist schließlich nicht nach fünf Minuten beendet.

Golf soll auch Entspannen

Wer seine Golfausrüstung mit sich führen möchte, sollte nicht bei einer Golfbag oder einem Trolley sparen. Die langen Golftaschen besitzen verstärkte Böden und können auf diese Weise gerade auf den Boden gestellt werden. Das erleichtert nicht nur die Entnahme, sondern schont vor allem auch die Schläger selbst. In jedem Fall ist das richtige Equipment der erste Schritt für einen erfolgreichen Spieler.

Golfreisen

Jeden Hobby- und Freizeitgolfer hat die Nachricht erfreut, dass Golf bei den Sommerspielen 2016 in Brasilien wieder zum olympischen Sportprogramm gehört. Eine Woche lang werden die besten Golferinnen und Golfer um Medaillen und Platzierungen golfen. Der Golfsport zählt weltweit zu den populären und auch beliebten Sportarten. Im Hochleistungssport gibt es für Frauen und Männer ein straff organisiertes und gut strukturiertes Wettkampfsystem. Der Hobbygolfer kann fast täglich aktuelle TV-Übertragungen über Golfturniere der Profis verfolgen. Zuschauen ist schön, aber selbst golfen ist noch schöner. Dazu bieten sich vielfältige Möglichkeiten sowie Gelegenheiten. Die Mitgliedschaft im ortsansässigen Golfclub sichert regemäßige Trainingsmöglichkeiten. Auf Geschäftsreisen kann in den Pausen gegolft werden, oder die Gesprächspartner verabreden sich direkt zu einer Runde Golf. Am schönsten ist es jedoch, wenn sich Urlaub und Hobby miteinander verbinden lassen. Das sind dann die Golfreisen mit bleibender Erinnerung.

Golfreisen in aller Welt

Bei Golfreisen ist jeder Golfplatz eine neue und besondere Herausforderung. Viele Golfplätze werden nach bestimmten Kriterien in einem Ranking geführt. Wenn der Hobbygolfer die nächste Gelegenheit nutzen möchte, um gezielt sein Handicap zu verbessern, dann kann er sich die dafür geeignete Golfanlage aussuchen. Die Golfreise kann ihn, abhängig von Zeit und Geldbeutel, nach Schottland, in einen südlich gelegenen US-Bundesstaat oder nach Südafrika führen. Es kann, muss aber keineswegs so weit entfernt sein. Auch in Deutschland gibt es zahlreiche schöne Golfanlagen. An Nordsee und Ostsee lässt sich ebenso gut golfen wie in den bayerischen Alpen mit Blick auf die Zugspitze.